Lade Veranstaltungen

Masse — Choreografie der Vielen

18 März 2022

Politik & Körper

In der Masse könne es zu einem Zustand der «Entladung» kommen, zu einem Moment, an dem alle «ihre Verschiedenheiten loswerden und sich als gleiche fühlen» so Elias Canetti in «Masse und Macht». Der Verlust der Individualität werde dabei als befreiender Akt betrachtet, da der Einzelne nicht mehr alleine der chaotischen Welt gegenüberstehe. Aus der Weltgeschichte wissen wir, dass die «Entladung» der Massen gewaltige Veränderungen bewirkt haben. Massen werden aber auch gerne manipuliert und inszeniert. Am Beispiel der Choreografien «Angels’ Atlas» und «Emergence» von Crystal Pite wollen wir in die produktiven und verbindenden aber auch zerstörerischen Aspekte von Massenchoreografien eintauchen.

 

  • Mit Bettina Holzhausen, Ballett Zürich & Eveline Schüep, Kunthaus Zürich

 

 

Diese Veranstaltung teilen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Details

Datum:
18. März
Zeit:
09:00 - 11:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Reihe:

Veranstaltungsort

Opernhaus Zürich, Probebühne Kreuzstrasse
Kreuzstrasse 5 / UG
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen