Lade Veranstaltungen

Politische Körper

20 Mai 2022

Die Künstlerin Yoko Ono engagiert sich in Performances für Frieden und feministische Anliegen. Sie hinterfrag das Verhältnis zwischen dem individuellen Körper und der Gesamtheit aller Körper als Bevölkerung und dem Staat, denn politische Einheiten, sogenannte «Körperschaften» und deren Funktionen, werden oft analog zum menschlichen Organismus beschrieben. Wir setzen uns anhand von Werken und Performances von Yoko Ono mit der komplexen Beziehung zwischen öffentlichen und privaten Körpern auseinander und werden selbst aktiv.

  • Mit Eveline Schüep, Kunsthaus Zürich & Bettina Holzhausen, Ballett Zürich

 

Bild: Yoko Ono, Cut-Piece, 1965

Diese Veranstaltung teilen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Details

Datum:
20. Mai
Zeit:
09:00 - 11:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Reihe:

Veranstaltungsort

Kunsthaus Zürich
Heimplatz 1
Zürich, Zürich 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen